Neuigkeiten

Gelöster Fall

Im Rahmen der Europäischen Theaternacht spielen wir auch dieses Jahr wieder mit. Unser Tatort ist heuer das FS1-Foyer im KunstQuartier.

mehr

Ähnlich der langen Nacht der Museen, öffnen zur europäischen Theaternacht www.europaeische-theaternacht.at die unterschiedlichsten Spielstätten des Theaters ihre Türen. Gemeinsam mit dem Verein Denkmal - Freiraum für Kommunikation, Kunst und Kultur - hat TATORT Wohnzimmer für den 21. November 2015 Raum für einen kreativen Theaterabend mit abschließender Aftershow-Party geschaffen.

mehr

Die Schule hat begonnen! Auch für uns, denn im neuen Schuljahr wird es lehrplanorientierte Krimidinner für die Sekundarstufe geben. Didaktisch aufbereitet und im Blick die geforderten Kompetenzen der vom BMUKK (Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur) in Österreich und der KMK (Kulturministerkonferenz) in Deutschland definierten Bildungsstandards steht die Freude am Sprechen bei diesem Projekt im Mittelpunkt. Und fast nebenbei erlernt sich literarisches und historisches Wissen wie von...

mehr

...und sich der gestiefelte Kater als kapitalistischer Egomane entpuppt, dann spielen wir gerade unser Märchenkrimidinner. Derzeit erfreut es sich größter Beliebtheit und steht bei den gebuchten Krimidinnern unseres Repertoires an erster Stelle.

mehr

Mit den frühlingshaften Sonnenstrahlen sprießen auch die Ideen und erwecken unsere Kreativität aus dem Winterschlaf. Unsere neue Spielidee wendet sich in erster Linie an Firmen. Bis jetzt waren wir auf eine Mitspieleranzahl von 10 Personen begrenzt. Ab sofort verdoppeln wir, ohne dass die Kommunikation innerhalb der verdächtigen Gesellschaft zu kurz kommt. In Zukunft werden zwei Teams parallel spielen können. Damit erweitern wir unser Standardangebot beim Draculadinner von 10 auf 20 Personen und...

mehr

Für uns ein ganz besonderer Termin. Als unser Konzept langsam Gestalt annahm und wir begannen Krimidinner zu schreiben fielen uns einige Zielgruppen ein. Wir dachten an Familien, Freundeskreise, Firmen. Generationsübergreifend wollten wir spielen und dem Spiel mehr Raum schaffen. Aber an Schulen dachten wir dabei nicht.

mehr

Folgen Sie uns auf Facebook